Petunien benötigen etwas mehr Wasser als Pelargonien. Ausnahme bilden hier die Zauberglöckchen. Diese sollten ebenfalls keine Staunässe haben.

1.

Wir bieten Ihnen eine hochwertige Erde an. Diese ist exakt auf die Bedürfnisse der Pflanzen abgestimmt, wodurch die Wurzeln immer ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. 

2.

Bei Petunien sollte man die alten Blüten nicht entfernen. Ausnahme bilden hier nur die gefüllten Sorten. Bei diesen ist ein ausputzen sinnvoll.

3.

Es empfiehlt sich bei der Bepflanzung direkt Langzeitdünger unterzumischen. Ab Ende Juni empfiehlt es sich jede Woche einmal flüssig nachzudüngen. Petunien sind stark zehrend.

4.

...genießen

5.