Hintergrundwissen

Bei Zierpflanzen steht die Genetik mit an erster Stelle. Durch unzähliger Versuche in der Züchtung werden die besten Pflanzen selektiert.

1.

In wärmeren Regionen der Erde werden aus Gründen der Energieeinsparung und Umweltverträglichkeit die Mutterpflanzen gezogen.

2.

Danach werden die Stecklinge unter höchsten Hygeniestandards geerntet und nach Deutschland geflogen. Niedriges Gewicht und perfekte Verpackung ermöglichen eine große Stückzahl.

3.

In eigens dafür gebauten Gewächshäusern werden die Jungpflanzen in Deutschland gesteckt und können dann erst einmal in Ruhe wurzeln.

4.

Zwei bis drei Wochen später werden diese Jungpflanzen getopft und können dann nach weitern 2 - 3 Monaten in den Verkauf.

5.

Für die nächsten Saison laufen bereits alle Versuche, denn für die neue Saison 2020 müssen alle Mutterpflanzen neu gezogen werden. 

6.

Hinter dieser ganzen Arbeit stecken Menschen, die Blumen lieben und es sich zum Ziel gesetzt haben nachhaltig zu produzieren.

Leider spiegelt der Verkaufspreis dies nicht immer wieder und die Pflanzen werden unter Wert gehandelt.

7.